Säen, pflanzen, ernten – unser Gartenexperiment

Vier neue Hochbeete wurden dieses Jahr beschafft und von 2 Papa’s auf Kindergartenhöhe gekürzt.
Nachdem die Beete mit Erde gefüllt waren wurde fleißig bepflanzt.

Angefangen haben wir bei den Kräuterpflanzen.

Nach dem vielen Grübeln brauchten wir erstmal körperliche Betätigung. Die Pflanzen einzupflanzen war viel einfacher als sich Gedanken den Namen der Pflanzen zu raten.

Zu guter letzt haben wir im Internet nach den Namen der Pflanzen gesucht und Bilder ausgedruckt. Da stand auch, für was man die Kräuterpflanzen verwenden kann.

Von Kräutern wird man aber nicht satt. So haben wir noch Bohnen und Salat vorkeimen lassen, pikiert und in die anderen Hochbete gepflanzt.

Die Pflanzen wachsen richtig schnell. Wir freuen uns schon auf das Ernten.

Die Zeit verbringen wir mit Gießen und Fußballspielen. Die Kohlmeisen im Nistkasten lassen sich davon nicht stören. Der Nachwuchs schaut neugierig aus dem Nistkasten.

Anfang Juni war es dann soweit. Der Salat wurde von uns geerntet, gewaschen und als Salat zubereitet.

Aber am leckersten waren die belegten Brote.

Jetzt heißt es weiter fleißig gießen, damit wir bald unsere Zuckererbsen probieren können.