Es wird März

Auch im März waren wir nicht untätig. Wir haben Frühlingsblumen gebastelt.

Waren einen ganzen Tag im Wlad

und haben am Ende den „Drachen“ besiegt

Haben spannende Fährten gefunden

Am Ende haben wir ganz viele verlassene Schneckenhäuser gesammelt und in der Woche darauf verschönert. Wir haben die Schneckenhäuser abgewaschen, angemalt, versiegelt und an ein schmuckes Band gebunden.

Spielerisch lernen wir komplexe Aufgaben zu meistern. Ein Architekt muss gut zeichnen können. Der Legoturm in der Mitte wird sehr exakt von jeder Seite zweidimensional dargestellt.

Neben den Phasen der höchsten Konzentration haben wir uns auf die Turnzeit ziemlich gefreut und ein Tomate-Käse-Toast Sandwich gemacht.

Nach dem Toben folgen Phasen der Selbstwahrnehmung –> Die Windmaschine macht ganz witzige Figuren.

Der Plumssack geht um ist eines unserer Lieblingsspiele.

Und dann kam Corona – für uns eine ganz neue Erfahrung, auf die wir gerne verzichtet hätten. Die Hygieneregeln kennen wir auswendig. Wie Bakterien und Viren sich von Hand zu Hand bewegen haben wir eindrucksvoll mit Farbe nachvollzogen.